Seemeile - Knoten

Eine Seemeile ist ein nautisches Entfernungs- und Geschwindigkeitsmaß ( Längeneinheit ), das aus dem Äquatorumfang der Erde abgeleitet wurde und mit seinen 1.852 m die Länge einer Bogenminute auf der Erde oder der 360° mal 60' = 21 600. Teil des mittleren Erdumfangs (1.852m) entspricht.

Für die Berechnung der internationalen Seemeile teilt man den mittleren Erdumfang von 40.000 Kilometern durch 360 Grad mal 60 Minuten,
also durch 21.600 Bogenminuten. Dies ergibt für eine internationale Seemeile 1,852 Kilometer
( 40.000 / (360×60) = 40.000 / 21.600 = 1,852 )

Die internationale Seemeile wurde 1929 auf der "Internationalen Hydrographischen Konferenz" in Monaco auf 1852 m festgelegt. Die Geschwindigkeit in der Schifffahrt wird in Seemeilen pro Stunde (sm/h) oder in Knoten (kn) angegeben.
1 Knoten = 1 Seemeile pro Stunde
Die Bezeichnung Knoten stammt aus der Zeit, als auf den Schiffen die Geschwindigkeit mit einem Handlog gemessen wurde.

1 Knoten = 1,852 km/h = 0,5144 m/s
1 km/h = 0,2778 m/s = 0,54 kn
1 m/s = 1,944Knoten = 3,6 km/h

 

 
Beaufort
Knoten
km/h
m/s
Windstille
0
<1
<1
<0,3
leiser Zug
1
1-3
1-5
0,3-1,5
leichter Wind
2
4-6
6-11
1,6-3,3
schwacher Wind
3
7-10
12-19
3,4-5,4
mäßiger Wind
4
11-15
20-28
5,5-7,9
frischer Wind
5
16-21
29-38
8,0-10,7
starker Wind
6
22-27
39-49
10,8-13,8
steifer Wind
7
28-33
50-61
13,9-17,1
stürmischer Wind
8
34-40
62-74
17,2-20,7
Sturm
9
41-47
75-88
20,8-24,4
schwerer Sturm
10
48-55
89-102
24,5-28,4
orkanartiger Sturm
11
56-63
103-117
28,5-32,6
Orkan
12
> 64
> 118
> 32,7